BELKAW übergibt Zertifikate für Umweltschutz

Berlin-Marathon-Begründer Horst Milde wird Achtzig
19. Oktober 2018
Läuferspenden in Streuobstwiesen investiert
11. Dezember 2018

Belkaw - Zertifikat Übergabe

BELKAW übergibt Zertifikate zum Ausgleich von
9,51 t CO2-Emission

 

In der langen Vorbereitungszeit zum diesjährigen Königsforst-Marathon Mitte März hat das Organisations-Team vom TV Refrath running team keinen Aufwand gescheut, für diesen Traditionslauf durch die grüne Lunge von Köln eine möglichst günstige CO2-Bilanz für den beim TÜV-Rheinland in Auftrag gegebenen Carbon Footprint zu erreichen. Nach der Auswertung aller Daten wurden final nur 9,51 t CO2-Emission ermittelt. „Das ist erfreulich wenig für eine überregionale Laufveranstaltung“ stellte auch Manfred Habrunner bei der Übergabe der Ausgleichszertifikate fest. Er übergab vor wenigen Tagen als Geschäftsführer des Energieversorgers BELKAW die Urkunde und die Emissionsminderungs-Zertifikate an Organisationsleiter Jochen Baumhof in Bergisch Gladbach. Als Projekt wird die Anschaffung effizienter Kochherde in Ghana unterstützt. Durch die Investition in moderne Schornsteine wir das giftige Gas Kohlenmonoxid stark reduziert. „Wir sind sehr dankbar über das Engagement und das Sponsoring der BELKAW“ freut sich Jochen Baumhof auch auf eine weitere Partnerschaft. Auch 2019 soll das klimaneutrale Konzept des Königsforst-Marathons mit den gesammelten Erfahrungen weiterentwickelt werden.

 

Denn am 17. März 2019 heißt es wieder:  RUN GREEN – RUN HAPPY

 

www.koenigsforst-marathon.de